Switch to english

Ich glotz TV!


Ich glotz TV

1982 hat die großartige, überlebensgroße Punk-Ikone Nina Hagen den perfekten Soundtrack zur Fucking-Shit-Pandemie in die Welt gerotzt: TV-Glotzer!

Wenn ich mir mein derzeitiges Leben betrachte, passt der Text viel zu gut auf das, was ich so tue, blärgks!… Aber natürlich werden trotzdem jeden Abend Plasma-TV oder Beamer angeschmissen und die Droge TV konsumiert, so schön bunt und garniert mit Chips, Bier, Wein, Käse, Eis und Schokolade. Irgendwas Bunt-Süßes braucht die einsame Seele halt. Nach langem Zögern habe ich mir dann auch die Disney+ (The Mandalorian musste einfach sein!) und Amazon Prime Abos gegönnt, nicht ahnend, welche Büchse der Pandora ich damit öffne…

The Mandalorian - © Disney / Lucasfilm

Dazu muss ich noch sagen, dass ich bis 2020 etwa 4 Jahre lang praktisch gar kein TV mehr geguckt habe und daher auch alle aktuellen Hypes mich allenfalls gestreift haben. Statt mir Serien reinzuziehen, trieb ich mich lieber in Clubs rum oder frönte meiner Facebook-Sucht (von der ich seit Dezember 2020 wohl endgültig kuriert bin. Facebook ist mittlerweile so sexy wie Bibel-TV…). Darum hielt ich es auch lange nicht für sinnvoll, mir ein Streaming-Abo zuzulegen. Und wenn ich Spielfilme schaute, dann von Blu-Ray per 3D-Beamer auf meiner 3 Meter breiten Leinwand (ein bisschen Luxus muss halt doch sein. Zum Thema Luxus schreibe ich demnächst auch noch etwas).

Aber solange ich noch ab und an an die Elbe radle, der Bauch meine Füße nicht verdeckt und ich immer wieder die Muße finde, an diesem Blog rumzubasteln und zu schreibseln, mutiere ich wohl nicht wirklich zur Couch-Potato😉

BATWOMAN - © The CW / DC Entertainment

Tatsächlich habe ich beim Stöbern dann Serien und Filme entdeckt, die sich doch etwas abseits des ganz großen Hypes bewegen und die mich gerade deshalb wirklich in ihren Bann zogen. Während die kleine Carolin vorm Einschlafen regelmäßig gern in die schöne liebe Welt von „The Flash“ eintaucht (auch wenn der Kitsch und die ewigen „Hätte ich es Dir doch früher gesagt“ Handlung manchmal nerven), gibt es auch Serien, die ich förmlich verschlungen habe und verschlinge.

Hier werde ich in Zukunft eher kurz und bündig schildern, was mir gerade in den Streams gefällt – also keine weitschweifenden Kritiken, garniert mit tiefgehenden psychologischen Analysen 😉 Und in dieser Rubrik wird dann auch Stoff präsentiert, der nicht so viel oder nichts direkt mit „Liebe – Lust – Sex – Sensitivität – Fetisch – Spiel“ zu tun hat, aber halt m.E. definitiv rockt.

Aber keine Sorge, mein Blog bleibt zu fast 100 Prozent kinky, versprochen! ✌
 

Am schönsten ist es immer, wenn die Kritiken eher mau waren und das ganze bei mir dann dennoch so richtig zündet (irgendwie schäme ich mich ja immer ein bisschen, wenn ich dem Massengeschmack verfalle). Oft ist es dann so, dass ich wochenlang zögere, ob ich so einer Serie trotz der mauen Wertungen eine Chance geben soll… Umso toller, wenn sie dann richtig einschlägt. So wie…

Name (optional):

E-Mail (optional):

Dein Kommentar (keine HTML-Tags):


Mehr Ich glotz TV:

BATWOMAN

BATWOMAN (Caroline R.Ubber | 30. April 2021)

Ich zähle BATWOMAN zu meinen absoluten Lieblingsserien und die erste Staffel war einfach viel zu schnell verschlungen. LGBTIQ-Woman Power!

Meine Empfehlungen

Hier präsentiere ich Dir Links zu Web-Sites, die ich Dir sehr empfehle.

Fetish Kinky Clinic Prague

MyKINK

Dieser Blog...


Wieso ausgerechnet ich einen Blog über Leidenschaft, Sex und alles drum herum verfasse? Weil ich bis vor einigen Jahren selbst noch unfassbar ahnungslos war, mich am liebsten in Kuscheltraumwelten versetzte und ein süßes, doch unscheinbares sexuell fast völlig unerfahrenes Pflänzchen war.

» mehr


Suche


Überblick