Switch to english
Preaching to the Perverted - The Fetish Club Blu-ray Cover front thumbnail
Preaching to the Perverted - The Fetish Club Blu-ray Cover back thumb

Preaching to the Perverted

von Stuart Urban


Ein Regisseur, der es fertigbringt, die entfesselte, schweißtreibende, extrem sexuelle Atmosphäre intensivster Fetisch-SM-Techno-Partys im Film festzuhalten, hat damit in meinen Augen so etwas wie ein Wunder vollbracht. Doch Stuart Urban ist nicht nur dieses Wunder perfekt gelungen, er bettet die intensiven Partyszenen auch noch ein in eine Story voll beißenden britischen Humors, wobei er den Weg des zunächst völlig unbeholfenen Protagonisten mit einem viel Herz und Augenzwinkern beleuchtet.

Natürlich ist der Film im englischen Original ein besonderer Genuss, aber zum Glück ist auch die deutsche Synchronisation außerordentlich gelungen.

Als ich „Preaching to the Perverted“ zum ersten Mal sah, war ich gerade dabei, die ersten Schritte zur Techno-Fetisch-Party-Queen Caroline R. Ubber zu machen – und vollkommen elektrisiert und fasziniert. Erst Jahre später erlebte ich dann bei der Wasteland in Amsterdam eine fast genauso intensive reale Party – wobei mir leider damals die Welt hinter den Kulissen noch verschlossen blieb.

Die Story:

Dominatrix „Mistress Tanya Cheeks“ ist die Herrin über das „HOUSE OF TWHAX“, eine „Freak-Show“ extrem intensiver Fetischisten, und inszeniert mit diesem Fetisch-SM-Partys, die alles bisher Gesehene und Erlebte weit in den Schatten stellen.

Als sie mit ihrer Show dauerhaft in einem SM-Club in London gastiert, ruft dies fanatisch religiöse, erzkonservative Politiker auf den Plan, die Mistress Tanya vor Gericht und hinter Gitter bringen wollen. Um Beweise dafür zu finden, dass die „abscheulichen“ Quälereien“, „Demütigungen“ keineswegs im gegenseitigen Einvernehmen stattfinden, sondern „Missbrauch“ darstellen, will man den naiven attraktiven Peter in die Party-Szene einschleusen, um Beweise zu sammeln.

Der männlichen Jungfrau gelingt es tatsächlich, online das Interesse der Mistress auf sich zu ziehen und eine persönliche Einladung hinter die Kulissen zu ergattern. Und er selbst hätte wohl am wenigsten erwartet, dass das, was er dort erlebt, ihn zu einem gänzlich neuen Menschen machen wird – der sich und andere auf wundersame Weise von Ängsten und Dämonen befreit.

Meine Meinung:

„Preaching to the Perverted“ spielt lustvoll, liebevoll, aber nie klischeehaft mit den Versatzstücken intensiver Fetisch- und SM-Fantasien und lässt wirklich nichts aus oder im Verborgenen. Durch die Augen des naiven, von religiösen Eiferern in die wild-anrüchige Welt der „Perverted“ People eingeschmuggelten Peter, erlebt man zunächst Ängste und Abscheu, die die fremde Welt in vielen „Stinos“ auslöst.

Als Peter dann der außerordentlich reizvollen „Mistress Tanya Cheeks“ mehr und mehr verfällt, durchlebt er einen Ritt sexueller Ekstasen, Demütigungen, Liebesschmerz, Unsicherheiten und schließlich zerbricht sein gesamtes bisheriges Weltbild; mehr will ich dabei nicht verraten.

„Preaching to the Perverted“ überrascht immer wieder mit faszinierenden Wendungen und Überraschungen, ohne jemals unrealistisch oder zu werden. Und die Wendungen, die einige der Protagonisten dabei durchmachen, sind ebenso intensiv wie liebevoll und einfühlsam geschildert.

Und Stuart Urban macht auch eines ganz klar: Pervers sind nicht die wild-bunten Partypeople mit den riesengroßen Herzen, sondern die bigotten, verknöcherten Phrasendreschenden Mitglieder der konservativen, „normalen“ gehoben Gesellschaft, die allen ihre Pseudomoralischen „Werte“ aufzwingen wollen.

All images © Cyclops Vision & PTTP Films

Youtube Clip:

Youtube-Clip starten


Bildergalerie:

Preaching to the Perverted - The Fetish Club 01
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 02
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 03
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 04
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 05
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 06
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 07
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 08
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 09
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 10
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 11
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 12
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 13
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 14
Preaching to the Perverted - The Fetish Club 15

Name (optional):

E-Mail (optional):

Dein Kommentar (keine HTML-Tags):


Mehr Filme:

Perfect Skin

Perfect Skin (Mistress Chauve | 14. Mai 2021)

Dieser Film ist thematisiert fetischistische Abgründe und Leidenschaften, die erschreckend und verstörend sind – ich liebe ihn!

Meine Empfehlungen

Hier präsentiere ich Dir Links zu Web-Sites, die ich Dir sehr empfehle.

Fetish Kinky Clinic Prague

MyKINK

Dieser Blog...


Wieso ausgerechnet ich einen Blog über Leidenschaft, Sex und alles drum herum verfasse? Weil ich bis vor einigen Jahren selbst noch unfassbar ahnungslos war, mich am liebsten in Kuscheltraumwelten versetzte und ein süßes, doch unscheinbares sexuell fast völlig unerfahrenes Pflänzchen war.

» mehr


Suche


Überblick